Ihr erster Besuch

Der Gang zum Anwalt ist für viele unserer Mandanten ein ungewohnter und nicht selten unangenehmer Schritt. Wir wissen dass und wollen Ihnen helfen, die Dinge so einfach wie möglich zu machen. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, damit das Beratungsgespräch für Sie erfolgreich wird.

Schatten

Gut vorbereitet zum Anwaltsgespräch

Sie werden sicherlich viele Fragen haben. Was erwartet Sie? Wie läuft die Erstberatung ab und mit welchen Kosten müssen Sie rechnen? Wir möchten Ihnen nachfolgend ein paar Tipps geben, wie Sie sich auf das erste Gespräch vorbereiten können.

Die Vorbereitung - Informationen zusammenstellen

Das erste Treffen bei uns dient u.a. dazu, Sie und Ihr Anliegen näher kennenzulernen. Wir werden Ihnen viele Fragen stellen, die sich um Ihr bisheriges Leben und den Grund drehen, weshalb Sie uns letztlich konsultieren. Sie können sich hierauf wie folgt vorbereiten:

  • Tragen Sie alle Tatsachen zusammen, Die aus ihrer Sicht in der Angelegenheit von Bedeutung sein können. 
  • Bringen Sie alle wichtigen Unterlagen wie zum Beispiel Testamente, Erb- oder sonstige Verträge, Zusatzvereinbarungen, Korrespondenz mit der Gegenseite oder dem Gericht zu unserem Termin mit. Umfangreiche Unterlagen geben Sie bitte nach Möglichkeit einige Tage vor unserem Gesprächstermin in der Kanzlei ab oder senden Sie uns diese per E-Mail zu.
  • Tragen Sie alle persönlichen Daten zusammen und bringen Sie Ihr Familienstammbuch, Heiratsurkunden oder Sterbeurkunden zum Termin mit.

Ziele festlegen

Damit wir Sie umfassend beraten können möchten wir natürlich wissen, was Sie erreichen wollen. Machen Sie sich vor unserem ersten Treffen daher Gedanken, worum es Ihnen geht. 

  • Welches Ziel verfolgen Sie? Was möchten Sie erreichen, falls sich Ihr Ziel nicht umsetzen lassen sollte?
  • Wollen Sie eine Klärung vor Gericht? Wie wichtig ist Ihnen eine einvernehmliche und möglichst friedliche Lösung? 
  • Welche Rolle spielen für Sie Zeit und Kosten?

Das erste Treffen (Erstberatung)

Unser erstes Beratungsgespräch hat das Ziel, Ihnen Klarheit über die rechtliche Bewertung Ihrer Lebenslage zu geben, Ihnen die Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und an der Präzisierung Ihrer Ziele zu arbeiten. Sie wissen im Anschluss an unser Gespräch wo Sie stehen, welche Möglichkeiten Sie haben und welche Kosten und Risiken mit den jeweiligen Wegen verbunden sind. Auf dieser Grundlage erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Handlungsplan. Sie entscheiden dann, ob und wie es weitergeht. Ein erstes Treffen dauert in der Regel zwischen 1 und 1,5 Stunden und findet bei uns in der Regel in der Kanzlei statt. Auf Wunsch ist aber auch eine telefonische Beratung oder eine Videokonferenz möglich. Wir richten uns hier ganz nach Ihnen und Ihren Wünschen.

Ende der Erstberatung - Wie geht es weiter?

Die Erstberatung soll Ihnen Klarheit verschaffen. Im Anschluss daran können Sie entscheiden, wie es weiter gehen soll. Sie können Ihre  Ziele eigenständig umsetzen oder uns oder Dritte mit Ihrer Vertretung beauftragen. Der Bereich der Erstberatung wird jedenfalls verlassen, wenn wir den unter uns angestimmten Handlungsplan umsetzen. Über die damit verbundenen Kosten werden wir mit Ihnen in der Erstberatung sprechen.